KV Butjadingen Kreismehrkampf 2016

 

Drastischer Rückgang der Mehrkämpfer

 

Brigitte Sanders und Björn Helmerichs gewinnen in der Hauptklasse

 

 

 

 

Reitland/WBö,- Der Friesische Mehrkampf im Kreisverband Butjadingen sah einen drastischen Rückgang von 70 Aktiven in der Teilnehmerzahl mit nunmehr 149 Sportlern. Im Vorjahr hatten sich noch 229 Friesensportler eingebracht. Gegenüber den anderen Kreisverbänden  im Klootschießerlandesverband Oldenburg, kein Mehrkampf oder nur wenige Aktive dabei, kann man hier allerdings noch von einer ordentlichen Veranstaltung sprechen. Ausrichter war wie bei den bisherigen Kreisveranstaltungen in dieser Saison, wiederum der KBV Reitland. Da der neu sanierte Sportplatz, das Gras sprieß, noch keine Beanspruchung zuließ, wich man mit den Disziplinen, Weideboßeln, Klootschießen und Schleuderball auf den Sportplatz nach Seefeld aus, wo dann auch der Wettkampf begann. Beidseits vom Ortsausgang Reitland stand das Straßenboßeln mit der Holz und Gummikugel an. Die Anmeldungen, Auswertungen und Siegerehrungen führten der Kreisvorsitzender Siegfried Hodel und die Feldobmänner Wolfgang Schüler und Patrick Bruns durch.

In der Hauptklasse I kämpften 30 Männer, Vorjahr 44, um die Platzierungen. Neuer Meister wurde Björn Helmerichs, Schweewarden mit 718,80 Punkten. Sein Vereinskamerad Nils Ottersberg, in der Vorsaison Dritter, gewann die Silbermedaille mit 683,77 Zählern. Die Punkte zum Goldplatz lies Nils mit der Gummikugel liegen. Bronze gewann Michael Hülstede. Der Reitlander fand sich mit 682,63 Punkten ganz knapp hinter dem Rang zwei ein. Dicht drauf auch die nächsten Platzierungen. Der Titelverteidiger  Andre Bruns, Schweewarden, 675,50, wurde Fünfter. Auf den nächsten Rängen, drei weitere Schweewarder. Davor auf vier platzierte sich noch Tobias Göttler, Schweewarden, 678,37.  Bei den Männern II ging Gold und Silber wiederum an die beiden Waddenser Hergen Stoffers, Waddens, 683,43 und Sven Ifsen, 632,70. Knapp dahinter holte Hans Georg Speckels, Reitland,  Bronze 628,57. Auch Manfred Müller, Schweewarden, 689,77 , gelang die Titelverteidigung bei den Männern III. Ohne Gegner, Vorjahr 10 Teilnehmer, sollte erneut Gold für Horst Freese, Schweewarden, 586,80, bei den Männern IV anstehen. Verwunderlich, in der Vorsaison 13 Männer V. Jetzt war kein Senior in dieser Altersklasse dabei. In der Hauptklasse Frauen I, reihte sich die Titelverteidigerin, Svenja Girnus, Esenshamm, 460,10, auf Position fünf ein. Über den Titel freute sich Brigitte Sanders, die 528,27 Punkte auf der Siegerkarte hatte. Die Reitlanderin konnte ihre gute Form mit den Medaillenerfolgen im Boßeln bei der Landes- und FKV Meisterschaft, erneut abrufen. Silber ging an Vanessa Müller, 496,87. Zum Goldplatz lies die Schweewarderin die Punkte im Schleuderball liegen. Erneut auf den Bronzeplatz sprang Sandra Onken mit 490,10. Die Seefelderin musste Abstriche mit der Holzkugel hinnehmen. Wie in der Vorsaison, musste Sandra Schierloh, Schweewarden, 483,57, mit Platz vier vorlieb nehmen. In der Vorsaison hier 30 Sportlerinnen dabei. Jetzt kämpfen 22 Werferinnen um die Platzierungen. Eine weitere Titelverteidigung gab es bei den Frauen II, mit Marion Meischen, Burhave, 441,33 Punkte, zu vermelden. Bärbel Girnus, Esenshamm, 427,93 sprang auf dem Silberplatz und erneut Bronze holte sich Imke Köchel, Waddens, 407,30, ab. Bei den Frauen III, Vorsaison 9 Starterinnen, jetzt 3 Sportlerinnen, erneut die Platzierung eins und zwei, für Irmgard Hellmers, Esenshamm, 453,07 und Edith Freese, Schweewarden, 421,87. Die gleiche Reihenfolge wie im Vorjahr, stand bei den Frauen V, für Christa Cordes, Phiesewarden, 344,23, Erika Bunjes, 323,07 und Hela Ehlers, 291,27, beide Reitland, an. Von Gedränge bei den Mannschaftswertungen konnte man in den beiden Hauptklassen sprechen. Auch hier die Titelverteidigungen. Bei den Frauen I gewann Waddens, 1881,50, knapp vor Schweewarden, 1852,37 und Reitland, 1796,30. Die Überlegenheit der Schweearder drückt schon die Einzelwertung aus. Bei den Männern I gewann die Erste 2816,17, gefolgt von der Zweiten, 2597,02 und danach reihte sich Reitland, 2573,17 ein.

 

Ergebnisse

 

 

KV Butjadingen Kreismehrkampf Jugend 2016

 

Einige Titelverteidiger gewinnen erneut Gold

 

 

Reitland/WBö,- Sicherlich ein größeres Teilnehmerfeld hätten sich die Verantwortlichen vom kV Butjadingen beim Kreismehrkampf erhofft. Ein Grund erfuhr der Kreisvorsitzender Sigfried Hodel: „ Es standen einige Schulabgangsfeiern auf dem Plan.“  In der Jugend A gingen 6 Jungen über die Bahnen. Im Vorjahr hatte es ein Feld mit 17 Werfern gegeben. Seine Qualitäten stellte Lukas Kilian, 668,10 Punkte, mit der Titelverteidigung unter Beweis. Damit ließ er den Europameister Jonas Schüler, 656,20, hinter sich. Auch in der Vorsaison war der Esenshammer Zweiter geworden. Bemerkenswert, in vier Disziplinen, davon die drei Tagesbestweiten auf dem Sportplatz, führte Jonas die Liste vor Lukas an. Doch mit der Gummikugel ließ der Esenhammer  49 Punkte gegen den Sieger liegen. Die Tagesbestleistung mit der Holz legte der Dritte, Kristofer König, Reitland, 635,07, vor. Die beste Leistung mit der Gummi rief der Vierte Kaemena Wilke-Lür, Reitland, 566,47, ab.  In der B-Jugend, Vorsaison 14 Werfer, traten 2 Jungen zum Endspiel an. Es gewann Luca Göttler, Schweewarden, 458,03, gegen Tjake Janßen, Reitland, 447,93. In der C-Jugend rief der Titelverteidiger Thore Bruns, der NWZ Sportler des Jahres, wieder eine Topleistung ab. Der Waddenser legte 554,12 Punkte vor. Auf zwei folgte der Vorjahresdritte Thore Min0en, Abbehausen, 382,00, vor Timon Stankovic, Reitland, 375,97. In der letzten Saison auf drei, nun gewann Ben Sanders, Reitland die Goldmedaille, 363,28. Die gleiche Farbe wie im letzten Jahr, Silber, lag für Jan Eilert Wiggers, Reitland, 355,67, bereit. Der Titelverteidiger Leon Willms, Waddens, 346,27, holte sich Bronze ab. Erneut  um den Erfolg kämpften die beiden Reitlander E-Jugendliche. Diesmal die Reihenfolge umgedreht. Es gewann Ole Onken, 296,33 hauchdünn vor Wilko Suhr. Fünf Schweewarder Kids ermittelten den Meister in der F-Jugend.  Sieger wurde Adrian Freese, Schweewarden, 256,05.

 

In den weiblichen Klassen, setzte sich in der A-Jugend , die Titelverteidigerin Neele Bruns, Waddens, 308,07, überlegen durch, gefolgt von Alena Sangkuhl, Tossens, 442,25 und Tiara Memenga, Fedderwardersiel, 379,33. Die Vorjahreszweite Marie Kilian, Schweewarden, 412,43, gewann Gold in der B-Jugend mit großem Vorsprung.  In der letzten Saison Bronze, jetzt der Silberplatz für Lena Schüler, Esenshamm, 363,03. Die Kommaentscheidung um Bronze. Die glückliche war Sina Hollens, Schweewarden, 343,60, vor Indra Ledeke, Fedderwardersiel, 343,13. Die Goldmedaille in der C-Jugend gewann Lara Grimm, Waddens 325,33. Einen Doppelerfolg gab es in der D-Jugend für  Reitland, durch Lea Böning, 373,33 und Lena-Marie Ehlers, 348,03. Bei den Kids gewannen die Talente, die E-Jugendliche Lea Willms, Waddens, 306,77 und die F-Jugendliche Tabea Freese, Schweewarden, 252,30.  Tabea ist auch Landesmeisterin im Boßeln. In drei  Altersklassen, mA, wC und mC  gewann Reitland die Mannschaftsplakette. Tossens freut sich über den Sieg in der weiblichen A-Jugend.

 

Ergebnisse unter: www.klv-oldenburg.de

Kategorie: Kreisverband Butjadingen, geschrieben am 24.06.2016 von Robert Schröder