KV Butjadingen Kreiseinzelmeisterschaft

 

KBV Reitland reizt den Heimvorteil gut aus

 

Britta Borchers gelingt die erneute Titelverteidigung

 

Reitland/WBö, Im Straßenboßeln wurden die neuen Meister im Kreisverband Butjadingen gesucht. In diesem Jahr ist der KBV Reitland der Ausrichter der Kreisveranstaltungen. Nach den sportlichen Vergleichen fühlten sich die Aktiven zur Siegerehrung im Vereinsheim der Reitlander gut aufgehoben. Der Großverein Reitland gab in den Entscheidungen meist den Ton an. Die Titelsammlung wurde von 8 Meistern aus dem Vorjahr, nun gleich auf 15 neue Kreismeister erhöht. Somit führen die Reitlander die Medaillenwertung und das Punktesystem um die Nordbruchplakette deutlich an. Der Auftakt bildete das Eisenwerfen am Freitagabend, auf der „Eisenstrecke“ im Kreisverband, auf der alten B 212 in Esenshamm. Ein Trio lang an der Spitze nah bei einander. Es gewann Frank Göckemeyer, Stollhamm, mit 1498 m, gefolgt von Ole Blankenforth, Reitland, 1480 m und Thomas Höpken, Waddens, 1437 m. Der Titelverteidiger Hauke Freese, Reitland reihte sich mit 1241 m, auf Position sechs ein. Der 41 jährige Göckemeyer: „ Ich bin auf der Kraftstrecke gleich gut durch die lange Linkskurve gekommen. Die Kugel muss immer von unten links zur Mitte hochgeworfen werden“ Bei den Frauen Nane Stoffers, Waddens, Vorjahressiegerin in der Jugend, erstmals dabei. Die 18 jährige gewann mit 1113 m gleich Gold. Silber und Bronze ging an Svenja Girnus, Esenshamm, 1102 m und Anja Hadeler, Reitland, 1084 m. Jeweils nur ein Teilnehmer in den beiden Jugend-Eisenklassen. Es gewannen Lena Schüler, Esenshamm und Ludger Rohde, Stollhamm. Die anderen Entscheidungen in den 38 Klassen (weiblich/männlich) mit der Holz- und Gummikugel standen auf der Reitlander Straße vom Ortsausgang, Richtung Augusthausen an. Für Sicherheit der Aktiven, einen verkehrsberuhigten Verkehrsfluss, zeichnete sich die Freiwillige Feuerwehr Reitland aus. Die Topweite rief mit 1353 m Kai Stoffers, Waddens mit der Gummikugel ab. Der 20 jährige jetzt das 3. Jahr in der Erwachsenen-Klasse hat sich jetzt verbessert. Nach Bronze im ersten Jahr, Silber im Vorjahr, konnte er sich nun über Gold freuen. Kai: „ Nur die ersten drei Würfe hätte ich noch etwas besser platzieren können.“ Sein Vater Hergen, Silber bei den Männern II, in der Partie als Bahnweiser mit unterwegs: „ Das ist hier eine sehr anspruchsvolle Strecke, wo alles, über Daumen und Finger gefordert wird. Wer hier vorne sein will muss schon Können aufbieten.“ Die Stoffers, Nane, Schwester von Kai, auch ja Gold, Mutter Hilke diesmal nicht am Start, eine Boßelfamilie mit den Genen für die Erfolgsspur. Der 34 jährige Titelverteidiger Fabian Schulte, Reitland, 1170 m, gewann diesmal Silber, gefolgt von seinem Vereinskameraden Frerk Nordbruch, 1131 m. Im Vorjahr Vierter mit der Gummi, wechselte der Männer I Werfer Bjarne Frerichs, Schweewarden in die Holzklasse, und wurde mit 1326 m, Kreismeister, vor Michael Hülstede, Reitland 1206 m und Mario Wefer, Burhave, 1062 m. Bei den Männern II stand bei der Gummi ein Tausch an der Spitze an. Es gewann Hans Georg Speckels, Reitland, 1124 m, vor Jörn Sieghold, Waddens, 1115 m, und Sven Ifsen, Waddens 1089 m.. Titelverteidiger Hergen Stoffers, Waddens, 1132 m, musste mit der Holz, Uwe Heuermann, Reitland, 1200 m, vorbeiziehen lassen. Vor drei Jahren auch der Zweikampf der beiden Boßler, mit der jetzigen Reihenfolge. Auf Rang drei mit Holger Busch, Reitland, 1088 m, ein weiterer Topwerfer. Über die Titelverteidigung freute sich Heinz Marschallek, Reitland, 1063 bei den M III mit der Holz. Den Sieg bei den M III Gummi verbuchte der Vorjahresdritte Hans Georg Warns, Reitland, mit Top 1208 m. Die Tausender-Marke knackte auch Rolf Blumenberg, Stollhamm mit 1006 m. Rausgefallen ist dagegen Titelverteidiger Hans Gerd Blaschke, Reitland, um 5 Meter zum Bronzeplatz. Genau 1000 Meter legte der Sieger bei den M IV, Heinz Böning mit der Gummi vor. In der letzten Saison Zweite, nun sprang Brigitte Sanders, Reitland, 985 m, auf den Siegerthron bei den F I mit der Gummi. Silber und Bronze gewannen Jessica Bischoff, Schweewarden, 979 m und Ina Eymers, Seefeld, 924 m.

 

Bei den Frauen I, Holz geht kein Weg an Britta Borchers, Reitland vorbei. Die Seriensiegerin holte sich mit 970 m, das nächste Gold ab. Die junge Katrin Simon, Schweewarden, Vorjahresdritte, gewann mit 898 m, Silber, vor Sabrina Joachimsthaler, Reitland, 780 m. Neue Siegerin beiden F II wurde Meike Nuss, Waddens, 883 m, mit der Gummi, vor der Titelverteidigerin Heide Rohde, Stollhamm, 832 m. Sigrid Blankenforth, Stollhamm, 908 m, holte sich den nächsten Titel bei den F II Holz ab. Bei den F III, Holz setzte sich Anita Müller, Reitland, 902 m, vor das Erfolgsduo, Edith Freese, Schweewarden, 843 m und Hilke Freese, Reitland, 796 m. Die Topwerferin Irmgard Hellmers Esenshamm, diesmal mit 770 m, auf zwei bei den F III Holz. Kreismeisterin wurde Petra Warns, Reitland, 791 m. Bei den F IV Gummi nur zwei Teilnehmerinnen. Die Reihenfolge lautete erneut, Christa Cordes, Phiesewarden, 663 m, vor Erika Bunjes, Reitland, 611 m, Altersbedingt erstmals bei den F IV startberechtigt, gewann Reina Heuermann, Reitland, 646 m, Gold mit der Holz.

 

Die Leistungen zählen auch für die Nordbruchplakette, nach einem Punktesystem, 15, Zähler für Platz eins, 14 für zwei, u.s.w. Pro Altersklasse fließt ein Aktiver aus dem Verein in die Wertung ein. Im Vorjahr, Reitland knapp vor Waddens. Jetzt gewann Reitland, mit der gleichen Punktzahl von 472, allerdings wesentlich deutlicher vor Stollhamm (383), gefolgt von Waddens (364), Esenshamm (353) und Schweewarden (331).

 

In der Vorsaison im Medaillenspiegel eine kappe Entscheidung. Es führte Reitland das Feld knapp mit 8 Goldmedaillen, vor Stollhamm (8) Waddens (7) und dem Gastgeber Fedderwardersiel (5) an. Jetzt eine deutliche Führung der Reitlander durch ihren Heimvorteil. Der Gastgeber liegt mit 15 Gold/12 Silber/11 Bronze, deutlich vorne. Auf den Plätzen folgen, Stollhamm (7/4/4), Waddens (6/9/5) und Schweewarden (5/6/3). Genau 299 Friesensportler waren am Start. Im Vorjahr noch 346 Sportler, ist das schon ein deutlicher Rückgang. Am 4./5. Juni nehmen die Medaillengewinner an der Landesmeisterschaft in Torsholt teil.

 

Ergebnisse

Kategorie: Kreisverband Butjadingen, geschrieben am 25.05.2016 von Robert Schröder