FKV Mannschaftsmeisterschaft Jugend

 

Auf Schweinebrücks weibliche A-Jugend erneut Verlass

 

Torsholter Mädchen, die C-Jugend gewinnt Gold

 

 

 

Ardorf/WBö,- Auch klare Resultate standen bei den zwölf Entscheidungen in den Jugendklassen bei der Mannschaftsmeisterschaft des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln in Ardorf an. In den männlichen Klassen konnte sich keine Mannschaft aus dem Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) durchsetzen. Bei den Kids, der F-Jugend lag Schweewarden mit einem Wurf gegen Westeraccum zurück. Auf der Rücktour ging dem Schweewarder Nachwuchs etwas die Konzentration und Puste aus. Die Schweewarder verlor mit 6 Wurf. In der E-Jugend wies Moorriem bei „Halbzeit“ einen Rückstand von 2 Wurf gegen Neuschoo auf. Im Ziel hatte sich der Vorsprung der Esenser auf 6 Wurf erhöht. Die Ardorfer D-Jugend nutzte ihren Heimvorteil gegen Torsholt aus. Die Ammerländer lagen bei der Wende mit 4 Wurf zurück. Dieser Abstand erhöhte sich auf 7 Wurf. Lange auf Augenhöhe befand sich die C-Jugend. Südarle führte mit 22 Metern bei der Wende gegen Zetel/Osterende. Zum Schluss mussten die Zeteler die Ostfriesen mit 3 Wurf ziehen lassen. Zwei Wurf zurück befand sich die B-Jugend von Torsholt gegen Ihlowerfehn bei „Halbzeit“. Dieser Abstand blieb bis zur Ziellinie erhalten. Top drauf war die A-Jugend aus Hollwege. Mit der Gummi brauchten sie nur 24 Wurf bis zur Wende. Damit führten die Ammerländer mit einem Wurf vor dem Favoriten Pfalzdorf. Die Auricher wiesen diese Konstanz mit 24 Wurf mit der Gummi auf der Rücktour auf. Dagegen kam der Einbruch bei den Hollwegern mit 32 Wurf. So stand zum Schluss doch noch eine klare Niederlage mit 7 Wurf zu Papier. In den weiblichen Klassen auch die eindeutigen Entscheidungen. Die Grabsteder F-Jugend geriet mit 2 Wurf bis zur Wende in den Rückstand. Zum Schluss mussten die Kids den Gegner Südarle gratuliren, der mit 4 Wurf Vorsprung gewann. In der E-Jugend wies bei der Hälfte der Strecke, Torsholt den knappen Vorsprung von 19 Metern gegen Eggelingen auf. In der weiblichen Jugend D, geriet Moorriem bis zur Ende mit 4 Wurf in den Rückstand. Zum Schluss standen auch diese 4 Wurf mehr von Moorriem gegen Noord Norden an.

Das erste Erfolgserlebnis für die Oldenburger dann in der C-Jugend. Die Torsholter legten bis zur Wende 2 Wurf gegen Uttel vor. Im Ziel betrug der Vorsprung für den FKV-Meister Torsholt dann 3 Wurf. Die B-Jugend von Münkebor/Moorhusen zogen auf 3 Wurf bis zur „Halbzeit“ gegen Moorriem davon. Der Vorsprung vergrößerte sich bis zum Ziel auf 5 Wurf. Ein ganz „heißes Eisen“, hatten die Oldenburger mit der A-Jugend aus Schweinebrück, im „Feuer“. Gegen Schitumer-Leegmoor war dann bei de Wende, 6 Wurf Vorsprung, auch schon eine klare Vorentscheidung gefallen. Auf beiden Seiten zwei EM-Teilnehmer im Team. Die jüngere Mannschaft aus dem Kreisverband Aurich (B-Jugendliche) konnte noch keine Paroli bieten. Der Titelverteidiger Schweinebrück siegte mit 8 Wurf. Für diese Schweinebrücker Mädchen war es der 4. FKV-Sieg in Folge in den verschiedenen Altersklassen.

 

Ergebnisse

Kategorie: Mannschaftschafts-meisterschaften, geschrieben am 27.04.2016 von Robert Schröder