Schweinebrücker Boßlerinen verlieren Toppartie

 

Vor dem Gipfeltreffen die Friesländerinnen und Kreuzmoor nun gleichauf

 

Schweewarden Frauen gewinnen das Kellerduell

 

Spitzenreiter Delfshausen patzt

 

WBö Wesermarsch, In der Boßel-Landesliga der Frauen musste der Tabellenführer Schweinebrück eine 0:4 Heimniederlage gegen den Verfolger Spohle einstecken. Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelang den Schweewarderinnen.

Auch der Bezirksliga Spitzenreiter Delfshausen strauchelte mit der 0:6 Niederlage bei Roggenmoor/Klauhörn. Das „Kellerduell“ verlor die „Reserve“ von Schweinebrück gegen Zetel/Osterende.

 

Zu den Partien:

 

Frauen

 

Landesliga

 

Schweinebrück - Spohle 0:4

 

Die Gäste werden zum Gastgegner der Friesländerinnen. Auch die Hinrundenpartie hatten die Ammerländer, mit 6:0, gewonnen. Drei Stammkräfte mussten die Gastgeber ersetzen. Schweinebrücks Mannschaftsführerin, die Mentzhauserin Astrid Hinrichs: „ Es war ein Wettkampf mit Höhen und Tiefen.“ Die Holz lag an der Wende schon 4 Wurf zurück. Sie kämpfen sich aber wieder heran, verloren dann mit -1,091. Bei der Gummi war es spannender. An der Wende noch gleichauf. Hinrichs: „ In den entscheidenden Momenten haben wir dann ein paar Fehler gemacht. So verlor man noch mit -3,007. Spitzenwürde gab es auf beiden Seiten zusehen. Durch diese Niederlage ist es vor dem Gipfeltreffen am nächsten Sonntag, 8.2. in Südbollenhagen, zwischen dem Titelverteidiger Kreuzmoor und dem Ex-Meister Schweinebrück, äußerst spannend geworden. Beide Teams weisen nun 16:4 Punkten auf. Die Friesländer weisen im Spielverhältnis ein Plus von 11 Schoet vor. Um den 3. FKV Finalrundenplatz kämpfen Reitland und Spohle, die beide 12:8 Zähler vorweisen.

 

Schweewarden – Harenstroth 13:0

 

In dem „Kellerduell“ verschafften sich die Hausherren etwas Luft im Abstiegskampf. Die Gastgeber siegten mit der Holz 1,030 und die Ammerländer gingen mit der Gummi -12,043 förmlich unter. Schweewarden nimmt nun Rang sechs (6:14) vor dem Aufsteiger Haarenstroth (5:15) ein.Die „Rote Laterne“ hat Westerscheps (4:16) inne.

 

Bezirksliga

 

Schweinebrück II – Zetel/Osterende 0:7

 

Personell auch nicht aus dem „Vollem“ schöpfen konnte die Schweinebrücker „Reserve“.

Die Gastgeber verloren mit der Holz -2,067 und mit der Gummi -5,000. Für den Fünften Zetel/Osterende (9:11), dem Landesliga-Absteiger sieht es im Abstiegskampf wieder etwas rosiger aus. Der Aufsteiger Schweinebrück II, „Rote Laterne“ mit 6:14 Punkten, muss sich noch steigern.

 

Roggenmoor/Klauhörn – Delfshausen 6:0

 

Für den Aufsteiger aus dem Kreisverband Stadland stand die 2. Saisonniederlage, in der Spitzenpartie, an. Die Gastgeber gewannen mit der Holz 2,026 und der Gummi 3,092. Delfshausen führt die Tabelle nun mit 16:4 Punkten vor Roggenmoor/Klauhörn (14:6) an.

Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 05.02.2015 von Robert Schröder