Du bist hier: Sportereignisse - Ligenbetrieb
> Filteroptionen ein-/ausblenden

Aktiver Filter: aus dem Gesamten Zeitraum


Schweinebrück gewinnt das Gipfeltreffen

 

Alle drei WM Landesligisten erfolgreich

 

 

Wesermarsch/WBö, In der Landesliga Frauen die absolute Spitzenpartie der beiden verlustpunktfreien Teams. Der Titelverteidiger Schweinebrück freute sich über den 4:0 Erfolg gegen Halsbek. Heimsiege fuhren die drei Mannschaften aus der Wesermarsch, Schweewarden, Reitland und Kreuzmoor ein. Auch hier scheinen die ersten drei Plätze für die FKV Finalrunde in trockenen Tüchern zu sein. Für die Mannschaften aus dem Ammerland, Westerscheps, Roggenmoor/Klauhörn und Spohle geht es um den Klassenerhalt.

 

Zu den Partien:

 

Landesliga

 

Schweinebrück – Halsbek 4:0

 

Bei der absolute Spitzenpartie

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 19.12.2017 von Robert Schröder

Wichtige Erfolge für Schweewarden und Reitland

 

Unnötige Niederlage für Kreuzmoorer Boßler

 

 

 

Wesermarsch/WBö, Mit dem 7. Spieltag für die Boßelteams wurde gleichzeitig die Hinrunde abgeschlossen. In einige Staffeln Tendenzen schon deutlich zu sehen. In der Landesliga der Männer stand im Verfolgerduell für Kreuzmoor eine durchaus vermeidbare Niederlage gegen Grabstede an. Wichtige Punkte für den Klassenerhalt holten Schweewarden und Reitland. Am Tabellenende sieht es für die punktlosen Clevernsern schon recht finster aus. Die ersten drei Plätze, für die FKV-Finalrunde scheinen hier schon vergeben zu sein. Bei den Boßlern nur die kurze Weihnachtspause. Der nächste Spieltag, Beginn der Rückrunde ist auf Sonntag den 7.1. terminiert.

 

 

Zu

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 19.12.2017 von Robert Schröder

Frauen II aus Reitland Herbstmeister

 

Wesermarsch/WBö, In der Landesliga Frauen II können sich die Reitlanderinnen über die Herbstmeisterschaft freuen. Die Titelverteidigerinnen (15:1) gewannen 3:0 gegen den Vorletzten Langendamm/Dangastermoor (5:11). In Lauerstellung bleibt Leuchtenburg (14:2). Der Ex-Meister gewann 2:0 beim Sechsten Spohle (5:11). Der Neuling Kreuzmoor (12:4) setzte sich mit 2:0 gegen den Fünften Augusthausen (6:10) durch. Zu kampflosen Punkten kam der Vierte Schweewarden (10:6). Die punktlosen Grünenkamper (0:16) sagten die Partie ab. Bei den Männern IV lies Reitland erneut nichts anbrennen. Der Tabellenführer (15:1) gewann 2:0 gegen Moorburg/Hollriede (7:9). Das Ammerland Duell zwischen Spohle und Leuchtenburg endete mit einem 0:0 Remis. Die Gastgeber (8:8) wiesen ein Plus von 67 Meter auf. Leuchtenburg (6:10) ist Siebter. Dem Tabellenzweiten Altjührden/Obenstrohe (12:4) gelang ein 1:0 Erfolg gegen

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 19.12.2017 von Robert Schröder

Bredehorn besiegt Spohle

 

Zwei Remis für die Männer IV vom Ex-Meister Altjührden/Obenstrohe

 

 

Rastederberg/WBö, Eigentlich ein boßelfreies Wochenende. Auf dem Zettel standen aber noch Nachholpartien in einigen Staffeln und ein kompletter Spieltag in den Neunerligen der Frauen II und Männer IV. Auch etliche Partien im Landespokal wurden absolviert. Die Hinrunde wird am Sonntag den 17.12. mit dem 7. Spieltag beendet.

 

Zu den Partien:

 

Männer

 

Landesliga

 

Bredehorn – Spohle 6:4

 

Zwischenzeitlich sah es gut für die Gäste aus. Die 1. Holz legte 4,143 vor. Das machten die Hausherren aber mit der 2. Holz 39 m, der 1. Gummi 2,066 und der 2. Gummi 4,000

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 19.12.2017 von Robert Schröder

Grabsteder Boßler souverän gegen Schweewarden

 

Bredehorn verliert beim Aufsteiger Reitland

 

 

Friesland/WBö, Diesig und nasskalt die äußeren Bedingungen. Für Wärme sorgten Ergebnisse für einige Friesensportler am 6. Spieltag. In der Landesliga der Männer ein souveräner Erfolg von Grabstede gegen Schweewarden. Bredehorn steckte eine Niederlage beim Aufsteiger Reitland ein. Verwunderlich war das der Verbandsligist Mentzhausen nicht antrat.

 

Zu den Partien:

 

Kreuzmoor – Spohle 15:2

 

Oft knappe Resultate, mit unterschiedlichen Ausgang der beiden Teams zu vermelden. Jetzt langten die Hausherren aber kräftig zu. Ausschlagend war dafür die 1. Gummi mit der Topleistung von 50 Wurf mit 9,050.

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 10.12.2017 von Robert Schröder